Aktuelles

Änderungen durch das Wachstumschancengesetz

Nach langem Hin und Her wurde das sog. Wachstumschancengesetz Ende März 2024 verkündet.

mehr lesen

Umsatzsteuer bei Kuchenverkauf an Schulen

Die Finanzverwaltungen mehrerer Bundesländer haben sich zur umsatzsteuerlichen Behandlung des Kuchenverkaufs an Schulen und Kindertagesstätten geäußert.

mehr lesen

Pauschalsteuer bei Einladung in VIP-Loge

Mietet ein Unternehmer VIP-Logen in einer Veranstaltungshalle an, die Konzerte und Sportveranstaltungen anbietet, und lädt er Geschäftsfreunde und Arbeitnehmer ein, führt dies bei den Eingeladenen zu steuerpflichtigen Einkünften, sodass der Unternehmer beantragen kann, die Steuer für die eingeladenen Geschäftsfreunde und Arbeitnehmer im Wege der sog. Pauschalsteuer von 30 % zu übernehmen.

mehr lesen

Werbungskosten eines Influencers

Ein Influencer, der im Internet einen Mode- und Lifestyleblog betreibt, kann seine Kosten für den Erwerb von Handtaschen, Kleidung und Kosmetik nicht absetzen.

mehr lesen

Vereine: Höchstgrenze für Mitgliedsbeiträge erhöht

Bund und Länder haben sich auf eine Anhebung der Höchstgrenzen der Mitgliedsbeiträge sowie der Aufnahmegebühren gemeinnütziger Vereine geeinigt.

mehr lesen

Zu Unrecht in Rechnung gestellte Umsatzsteuer

Das Bundesfinanzministerium (BMF) wendet die gesetzliche Regelung, nach der eine überhöht oder zu Unrecht ausgewiesene Umsatzsteuer an das Finanzamt abgeführt werden muss, nicht an, wenn es um eine Rechnung an einen Endverbraucher geht.

mehr lesen

Spekulationsgewinn aus Verkauf von Immobilien

Ein steuerpflichtiger Spekulationsgewinn aus dem Verkauf einer Immobilie entfällt nicht deshalb, weil die Immobilie der Mutter oder Schwiegermutter des Steuerpflichtigen unentgeltlich überlassen worden ist.

mehr lesen

Rechtmäßigkeit der neuen Grundstücksbewertung

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz (FG) hat ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der auf den 1.1.2022 bundesweit vorzunehmenden Grundstücksbewertung, die die Grundlage für die neue Grundsteuer zum 1.1.2025 ist.

mehr lesen

Einkünfteerzielungsabsicht bei der Vermietung großer Wohnungen

Wird eine Wohnung oder ein Haus mit einer Wohnfläche von mehr als 250 qm dauerhaft vermietet, muss die Einkünfteerzielungsabsicht geprüft werden, damit Werbungskosten steuerlich anerkannt werden können.

mehr lesen

Hohe Zusatzzahlung ist kein steuerfreies Trinkgeld

Zahlt eine Konzern-Muttergesellschaft anlässlich des Verkaufs einer Beteiligung einer Tochtergesellschaft einem Arbeitnehmer der Tochtergesellschaft einen Betrag von 50.000 € bzw. 1,3 Mio. €, um sich für die bisherige Tätigkeit erkenntlich zu zeigen, stellt diese Zahlung kein steuerfreies Trinkgeld dar, sondern ist steuerpflichtiger Arbeitslohn.

mehr lesen

Steueränderungen 2024

Das Jahr 2024 bringt für Arbeitgeber und Arbeitnehmer einige Steueränderungen mit sich, die wir hier für Sie zusammengestellt haben:

mehr lesen

Grunderwerbsteuerbefreiung bei Personengesellschaften

Der Gesetzgeber hat die bestehenden Grunderwerbsteuerbefreiungen bei Grundstücksübertragungen zwischen Personengesellschaften und ihren Gesellschaftern für den Zeitraum bis zum 31.12.2026 verlängert.

mehr lesen

Veräußerung von Nachlassvermögen

Der entgeltliche Erwerb des Erbanteils einer Erbengemeinschaft, der ein Grundstück gehört, stellt keine anteilige Anschaffung des Grundstücks dar und löst daher keine Spekulationsfrist bezüglich des Grundstücks aus.

mehr lesen

Erbschaftsteuer: Berücksichtigung der Einkommensteuer für rückwirkend erklärte Betriebsaufgabe

Die Einkommensteuer, die aufgrund einer von den Erben nach dem Tod des Erblassers und Betriebsinhabers rückwirkend erklärte Betriebsaufgabe entsteht, ist keine erbschaftsteuerliche Nachlassverbindlichkeit.

mehr lesen

Erhöhung des Mindestlohns und der Minijob-Grenze

Ab dem 1.1.2024 steigt der allgemeine gesetzliche Mindestlohn in Deutschland von 12 € auf 12,41 €. Hiermit verbunden ist auch eine Erhöhung der Verdienstgrenze bei den Minijobs von 520 € pro Monat auf 538 € pro Monat.

mehr lesen

Steuerfreiheit von Zuschlägen für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit

Die Bemessungsgrundlage für steuerfreie Zuschläge zur Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit ist der arbeitsvertraglich vereinbarte Arbeitslohn.

mehr lesen

Darlehensausfall eines GmbH-Gesellschafters

Hat ein mit mindestens 1 % beteiligter GmbH-Gesellschafter der GmbH ein Darlehen gewährt und lässt er dieses Darlehen bei Eintritt der Krise stehen, kann er einen späteren Ausfall des Darlehens nur mit dem Teilwert der Darlehensforderung im Zeitpunkt des Eintritts der Krise steuerlich geltend machen, falls er die Beteiligung verkauft oder aufgibt.

mehr lesen

Nichtbeanstandungsregelung der Finanzverwaltung bei Verwendung von Taxametern

Das Bundesfinanzministerium (BMF) beanstandet es nicht, wenn EU-Taxameter und Wegstreckenzähler, die über keine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung verfügen, längstens noch bis zum 31.12.2025 verwendet werden.

mehr lesen

Sachzuwendungen an Privatkunden

Lädt eine Bank ihre Privatkunden zu einer Schifffahrt mit Weinprobe sowie zu einem Golfturnier ein, muss sie auf diese Zuwendungen keine Pauschalsteuer in Höhe von 30 % abführen.

mehr lesen

Vereinnahmung eines Entgelts bei Überweisung

Ein Unternehmer vereinnahmt im Rahmen der umsatzsteuerlichen Ist-Versteuerung ein Entgelt, das ihm auf sein Girokonto überwiesen wird, erst im Zeitpunkt der Gutschrift auf dem Girokonto, auch wenn die Wertstellung zu einem früheren Zeitpunkt wirksam wird. Damit entsteht die Umsatzsteuer bei der sog. Ist-Versteuerung erst mit der Gutschrift.

mehr lesen

Alle guten Dinge sind drei

Am 22.1.2024 hatten wir allen Grund zum Feiern - Laura bestand nach der schriftlichen auch die mündliche Prüfung und darf nun stolz den Titel "Steuerberaterin" tragen. Jetzt sind wir drei Steuerberater an Bord. Herzlichen Glückwunsch und gleichzeitig Danke an alle Mitarbeiter in der Kanzlei, die ihr in den zurückliegenden Monaten den Rücken freigehalten haben!

mehr lesen

Fürstliches Weihnachtswochenende im Schloss Wurzen

Das Jahr 2023 haben wir stilvoll ausklingen lassen. Im Schloss Wurzen erlebten wir einen ritterlichen Festschmaus, mussten uns in ritterlichen Wettkämpfen beweisen, lauschten erst feingeistigen Gesängen und rockten später zu aktuellen Hits ab. Die erstellten Puzzle kleiden heute unseren Kanzleiflur. Wir werden uns noch lange an den wunderschönen Abend und Nacht und den teilweise anstrengenden Morgen zurückerinnern.

mehr lesen

Nullsteuersatz auf PV-Anlagen ab 2023

Umsatzsteuerpflicht auf den Eigenverbrauch beenden - FRIST 11.01.2024

mehr lesen

Daten von Online-Vermietungsportal aufbereitet, neue Meldepflichten digitaler Plattformbetreiber

Die Steuerfahndung Hamburg hat von einem Vermittlungsportal für die Buchung und Vermittlung von Unterkünften erneut Daten zu steuerlichen Kontrollzwecken erhalten und aufbereitet. Dem Vernehmen nach handelt es sich um Daten der Vermietungsplattform Airbnb.

mehr lesen

Steuer­befreiung kleinerer Photovoltaik­anlagen

Der Gesetzgeber hat rückwirkend zum 1.1.2022 den Betrieb kleinerer Photovoltaikanlagen steuerfrei gestellt.

mehr lesen

Arbeits­zimmer und "Homeoffice-Pauschale" ab 2023

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat sich zur steuerlichen Berücksichtigung der Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer und zum Abzug der sog. Tagespauschale bei häuslicher Tätigkeit ab dem Veranlagungszeitraum 2023 geäußert.

mehr lesen

Vorsteuer­abzug aus den Kosten für eine Betriebs­veranstaltung

Der Vorsteuerabzug aus den Kosten für eine Betriebsveranstaltung ist grundsätzlich nur möglich, wenn es entweder ein vorrangiges Unternehmensinteresse für die Betriebsveranstaltung gibt, das über die Verbesserung des Betriebsklimas hinausgeht, oder wenn die Kosten pro erschienenen Teilnehmer den Betrag von 110 € (brutto) nicht übersteigen.

mehr lesen

Vorstoß für Beibehaltung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes in der Gastronomie

Ein dauerhafter ermäßigter Umsatzsteuersatz von 7 % auf den Verzehr von Speisen in Restaurants hat am 21.9.2023 im Bundestag keine Mehrheit gefunden.

mehr lesen

Versorgungs­zahlungen und Geschäftsführer­gehalt

Wird ein GmbH-Geschäftsführer und Gesellschafter nach Erreichen der Altersgrenze und Ausscheiden als Ge-schäftsführer erneut als Geschäftsführer beschäftigt, kann der gleichzeitige Bezug von Geschäftsführervergü-tung und Versorgungsleistung zwar zu einer verdeckten Gewinnausschüttung (vGA) führen.

mehr lesen

Anscheins­beweis für private Kfz-Nutzung

Darf ein beherrschender Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH einen ihm überlassenen Dienstwagen nur für betriebliche Fahrten nutzen, weil ein Privatnutzungsverbot vereinbart worden ist, spricht gleichwohl ein Anscheinsbeweis für die private Nutzung des Dienstwagens.

mehr lesen

Aufnahme des Betriebs einer kleinen PV-Anlage

Das Bundesfinanzministerium (BMF) befreit Betreiber kleiner Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von ma-ximal 30 kw (peak) unter Umständen sowohl von der Pflicht zur steuerlichen Anzeige über die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit als auch von der Pflicht zur Ab-gabe des Fragebogens zur steuerlichen Erfassung.

mehr lesen

Behandlungs­kosten eines Lipödems

Die Kosten für eine Fettabsaugung (Liposuktion) zwecks Behandlung eines Lipödems sind jedenfalls seit 2016 auch dann als außergewöhnliche Belastungen steuerlich absetzbar, wenn weder ein amtsärztliches Gutachten noch eine ärztliche Bescheinigung eines Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung vorab eingeholt wor-den sind.

mehr lesen

Steuer­ermäßigung für haushaltnahe Dienst­leistungen bei Mietern

Mieter können für die auf sie entfallenden Aufwendungen für haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerker eine Steuerermäßigung geltend machen, wenn sich die Auf-wendungen aus einer Betriebskostenabrechnung oder aus einer Bescheinigung, die dem von der Finanzverwal-tung veröffentlichten Muster entspricht, ergeben.

mehr lesen

Betriebs­ausgaben­pauschale erhöht

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat ab dem Veranlagungszeitraum 2023 die Betriebsausgabenpauschale für bestimmte Berufsgruppen erhöht.

mehr lesen

Inflations­ausgleichs­prämie zur Abgeltung von Überstunden

Die steuer- und sozialversicherungsfreie Inflationsausgleichsprämie kann unter bestimmten Voraussetzungen zur Abgeltung von Überstunden genutzt werden.

mehr lesen

Kosten­beteiligung bei doppelter Haushaltsführung

Eine doppelte Haushaltsführung kann auch dann bestehen, wenn der Arbeitnehmer im Haus seiner Eltern wohnt.

mehr lesen

Umsatzsteuerfreie Mitvermietung von Betriebsvorrichtungen

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) sieht die Vermietung von Betriebsvorrichtungen entgegen dem deutschen Umsatzsteuerrecht als umsatzsteuerfrei an.

mehr lesen

Spekulationsgewinn bei trennungsbedingtem Hausverkauf

Der trennungsbedingte Verkauf des Miteigentumsanteils an den Noch-Ehegatten innerhalb der zehnjährigen Spekulationsfrist kann auch dann zu einem steuerpflichtigen Spekulationsgewinn führen.

mehr lesen

Steuerpflicht von Prämien aus der sog. Treibhaus­gasminderungs-Quote

Halter von reinen Elektroautos können im sog. Treibhausgasminderungs-Quotenhandel seit dem Jahr 2022 Prämienzahlungen erhalten. Das Bundesfinanz-ministerium (BMF) hat sich nun zur steuerlichen Behandlung der Prämienzahlungen geäußert.

mehr lesen

Keine Steuerermäßigung für Hausnotrufsystem ohne Notfall-Soforthilfe

Für die Kosten eines Hausnotrufsystems, bei dem der Notruf von der Notrufzentrale lediglich entgegengenommen und ein Hausarzt, ein Pflegedienst oder ein Angehöriger verständigt wird, wird keine Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen gewährt.

mehr lesen

Solidaritätszuschlag (noch) verfassungsgemäß

Der Bundesfinanzhof (BFH) hält den Solidaritätszuschlag jedenfalls in den Veranlagungszeiträumen 2020 und 2021 für verfassungsgemäß.

mehr lesen

Unterstützung der Erdbebenopfer in Syrien und der Türkei

Das Bundesfinanzministerium (BMF) gewährt steuerliche Entlastungen für Hilfen für die Opfer des Erdbebens in Syrien und der Türkei.

mehr lesen

Spekulationsgewinn beim Verkauf von Kryptowährung

Der Kauf und Verkauf bzw. Tausch von Kryptowährung innerhalb eines Jahres mit Gewinn führt zu einem steuerpflichtigen Spekulationsgewinn, wenn die Kryptowährung zum Privatvermögen gehört.

mehr lesen

Keine Fahrtenbuchmethode bei geschätzten Benzinkosten

Die Anwendung der Fahrtenbuchmethode zur Ermittlung des geldwerten Vorteils bei Nutzung eines Dienstwagens für private Zwecke ist nicht zulässig, wenn die tatsächlichen Kfz-Kosten nicht durch Belege nachgewiesen, sondern zum Teil lediglich geschätzt werden.

mehr lesen

Ankauf und Überlassung eines Handys durch den Arbeitgeber

Ein Arbeitgeber kann seinem Arbeitnehmer ein Mobiltelefon zur Nutzung steuerfrei überlassen, welches er zuvor verbilligt vom Arbeitnehmer gekauft hat. Eine derartige Gestaltung ist nicht rechtsmissbräuchlich.

mehr lesen

Betriebsausgaben bei der Gewerbesteuer

Bei der Gewerbesteuer mindern Betriebsausgaben den Gewerbeertrag erst ab dem Zeitpunkt der Betriebseröffnung.

mehr lesen

Ermäßigter Umsatzsteuersatz in der Gastronomie

Die Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes für Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen wird bis Ende 2023 verlängert.

mehr lesen

Vorsteuerabzug beim „Vorschaltmodell“

Ein Ehegatte, der wirtschaftlich unabhängig ist, kann aus der Anschaffung eines Pkw, den er an seinen freiberuflich tätigen Ehegatten vermietet, die Vorsteuer geltend machen. Soweit der vermietende Ehegatte jedoch den Pkw selbst nutzt, muss er eine unentgeltliche Wertabgabe der Umsatzsteuer unterwerfen.

mehr lesen

Spekulationsgewinn bei Verkauf eines teilweise vermieteten Eigenheims

Soweit einzelne Zimmer einer Immobilie tageweise an Dritte vermietet wurden, ist der Gewinn steuerpflichtig.

mehr lesen

Geänderte Bewertungsregelungen für Immobilien

Der Gesetzgeber hat mit Wirkung zum 1.1.2023 die Bewertungsregelungen für Immobilien geändert.

mehr lesen

Mieterabfindungen sofort abziehbar

Zahlt ein Vermieter nach der Anschaffung der vermieteten Immobilie Abfindungen an die Mieter, damit diese ausziehen, so dass die Renovierung des Gebäudes problemlos durchgeführt werden kann, sind die Mieterabfindungen sofort abziehbare Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung.

mehr lesen

Energiepreispauschale für Studenten

Wegen der stark gestiegenen Lebenshaltungskosten und Energiepreise sollen nun auch Studenten sowie Fachschüler eine einmalige Energiepreispauschale (EPP) erhalten.

mehr lesen

Steueränderungen 2023

Zum 1.1.2023 sind eine Reihe neuer Regelungen in Kraft getreten. Wir informieren über die wichtigsten Änderungen.

mehr lesen

Dienstwagenüberlassung an Arbeitnehmer umsatzsteuerbar

Die Überlassung eines Dienstwagens an Arbeitnehmer zur privaten Nutzung ist für den Arbeitgeber umsatzsteuerbar, wenn die Überlassung des Dienstwagens individuell arbeitsvertraglich vereinbart und der Dienstwagen auch tatsächlich privat genutzt wird.

mehr lesen

Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat zur Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden Stellung genommen. Dies betrifft Gebäude, die sowohl umsatzsteuerfrei als auch umsatzsteuerpflichtig vermietet werden.

mehr lesen

Anpassung von Gewerbesteuervorauszahlungen

Die Finanzbehörden der Bundesländer erleichtern die Anpassung von Gewerbesteuervorauszahlungen wegen der wirtschaftlichen Folgen des Kriegs in der Ukraine und der gegen Russland verhängten Sanktionen.

mehr lesen

Entgeltliche Werbung des Arbeitnehmers für den Arbeitgeber

Erhält ein Arbeitnehmer Geld für einen Werbeschriftzug des Arbeitgebers am privaten Kfz, stellt die Zahlung steuerpflichtigen Arbeitslohn dar.

mehr lesen

Steuerfreie Inflationsausgleichsprämie

Im Oktober 2022 wurde eine steuer- und sozialabgabenfreie Inflationsausgleichsprämie beschlossen.

mehr lesen

Midijob-Grenze steigt erneut

Zum 1.10.2022 wurde der Mindestlohn per Gesetz auf 12 € pro Stunde angehoben, die Entgeltgrenze für Minijobs stieg auf 520 €.

mehr lesen

Grundsteuererklärung – Frist verlängert

Bund und Länder haben sich auf eine einmalige Verlängerung der Frist für die Abgabe der Grundsteuererklärung geeinigt.

mehr lesen

Steuerliche Entlastungen und Kindergelderhöhung

Der Bundesrat hat den steuerlichen Entlastungen beim Steuertarif sowie beim Kindergeld zugestimmt.

mehr lesen

Unangekündigte Wohnungsbesichtigung durch Prüfer der Steuerfahndung

Der Bundesfinanzhof (BFH) gab der Klage statt und stellte fest, dass die unangekündigte Wohnungsbesichtigung rechtswidrig war.

mehr lesen

Mandanteninformation 12/2022

Zum Jahresende möchten wir Sie über die im Jahr 2022 umgesetzten Steuergesetze, sowie über aktuelle Steuergesetzgebungsvorhaben informieren.

mehr lesen

Kochkurs im Kloster

Weihnachtsfeier im stilvollen Ambiente

mehr lesen

Herzlich Willkommen Robert!

Mit Robert fanden wir nicht nur einen mathematisch vorgebildeten Steuerfachangestellten sondern auch einen höchst motivierten „Bachelor of Steuerfachwirt (B.A.)" in spe. Wir freuen uns, dass du ab sofort Teil unseres Teams bist!

mehr lesen

Studentenleben

Ab sofort zieht Studentenleben bei uns ein. Mit Nadja verstärkt ein Bachelor of Science in spe unser Team. Allerdings ist Nadja so gar kein typischer Student und bringt stattdessen viel Motivation und Energie mit.  

mehr lesen

Team-Duell im Steuerrecht

Endlich wieder Weihnachtsfeier nach einem Jahr Corona-Pause

mehr lesen

Noah is in the house

Frischer Wind ist für jede Kanzlei gut. Daher bleiben wir unserer Linie treu und nehmen wieder einen neuen Auszubildenden auf. Noah wird sich auf die Reise zum Steuerfachangestellten machen. Viel Erfolg dabei!

mehr lesen

Herzlich Willkommen Nancy & Thomas!

Im Februar 2021 konnten wir mit Nancy und Thomas zwei weitere Mitarbeiter für unsere Kanzlei gewinnen. Beide starten als Umschüler nochmal neu durch und lassen sich auf das Abenteuer Steuerrecht ein. Wir wünschen viel Erfolg für die zweijährige Ausbildung!

mehr lesen

2 Engel für Charlie

Endlich konnten wir unser Team verstärken. Annette und Lena sind als ausgebildete Steuerfachangestellte ab sofort Teil unseres Teams. Wir freuen uns auf euch!

mehr lesen

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Seit nunmehr 20 Jahren sind wir als Steuerkanzlei Thomas Schade in der Rechtsform eines Einzelunternehmens für unsere Mandanten tätig. Dank unserer offensichtlich guten Arbeit sind wir allein durch Weiterempfehlungen von einst 3 auf nunmehr 17 Mitarbeiter gewachsen.

mehr lesen

Alle guten Dinge sind drei

Am 28.1.2019 hatten wir allen Grund zum Feiern - Frank bestand nach der schriftlichen auch die mündliche Prüfung und darf nun stolz den Titel "Steuerberater" tragen. Jetzt sind wir schon drei Steuerberater an Bord. Herzlichen Glückwunsch und gleichzeitig Danke an alle Mitarbeiter in der Kanzlei, die ihm im Vorbereitungsjahr 2018 den Rücken freigehalten haben.

mehr lesen

Wir sind entkommen!

FREIWILLIG haben wir uns in drei Escape-Rooms in Leipzig einsperren lassen. Anschließend konnten wir endlich unseren Spürsinn, unsere Kombinationsgabe aber auch unsere Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Und das gelang vorzüglich, wie die Bilder unter Beweis stellen. Bei einigen Mitarbeitern hatten wir das Gefühl, dass das in der Kanzlei nur bedingt einsetzbare Kriminalhauptkommissar-Gen zum Leben erweckt worden ist. Stimmt's Maria?

mehr lesen

Verborgene Talente

Am 1.2.2018 konnten wir viele ungeahnte Talente entdecken. Beim gemeinsamen Koch-Event hatten wir nicht nur jede Menge Spaß, wir konnten am Ende auch ein köstliches Drei-Gänge-Menü genießen. Also falls es mal in Deutschland keine Aufgabe mehr gibt für Steuerberater (was angesichts der Tatsache, dass in Deutschland ca. 90% der gesamten Steuerliteratur weltweit zu finden sind, eher unwahrscheinlich ist), können wir gemeinsam ein Restaurant eröffnen.

mehr lesen

Wir unterstützten die Kampagne "Steuer Deine Karriere"

Als Mitglied der Steuerberaterkammer Sachsen unterstützen wir die neue Kampagne zur Nachwuchsgewinnung "Steuer Deine Karriere".

mehr lesen